Wir haben einen sehr hohen Anspruch an unser Mittagessen: Es soll täglich frisch zubereitet, die Rohstoffe von hoher Qualität sein und aus biologischem Anbau kommen.

Fleisch müsste diese Ansprüche natürlich auch erfüllen und unbedingt aus artgerechter Haltung kommen.

Damit wir unseren Anspruch erfüllen können und das Mittagessen für alle gut finanzierbar ist, verzichten wir auf Fleisch bei unseren Mahlzeiten. Damit ist außerdem gewährleistet, dass alle Kinder, von Allergien abgesehen, das Gleiche essen können. Auch das trägt dazu bei, den Organisationsaufwand und damit die Kosten niedrig zu halten.

Warum ist das Mittagessen verpflichtend?

Zum Konzept unserer Schule gehört ein gemeinsamer Abschluss des Schultages durch ein gemeinsames Mittagessen. Danach geht ein Teil der Kinder nachhause und ein anderer Teil in die ANA-Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule. Um dieses Konzept umsetzen und das Essen in hoher Bioqualität zu einem erschwinglichen Preis anbieten zu können, ist es wichtig, dass alle Kinder am Essen teilnehmen.

Wenn das Mittagessen freiwillig wäre und damit ein Teil der Kinder nicht mehr am Mittagessen teilnehmen würde, fehlte das gemeinsame Erleben und das Essen müsste wesentlich teurer angeboten werden. Außerdem wäre eine Kontrolle notwendig, ob wirklich alle teilnehmenden Kinder ein Mittagessen gebucht haben, was den Aufwand und damit die Kosten noch weiter erhöhen würde.

Der Schultag in der Grundstufe beginnt immer gleitend von 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr.

Der Schultag endet in der Grundstufe je nach Jahrgang unterschiedlich:

  • In den Jahrgangsstufen 1 und 2 endet der Unterricht Mo-Mi um 12.45 Uhr, am Donnerstag um 11.30 Uhr und am Freitag um 12.15 Uhr. Donnerstag und Freitag können die Kinder aber über eine Anmeldung zu ANA (Offene Ganztagsschule) auch bis 12.45 Uhr in der Schule bleiben und danach noch essen.
  • In der Jahrgangsstufe 3 endet der Unterricht von Mo-Fr immer um 12.45 Uhr
  • Mittagessen für die Grundstufe gibt es immer von 12.45 Uhr bis ca. 13.00 Uhr. Danach können die Kinder nach Hause gehen, oder (weiter) die ANA-Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (bis 14.00 Uhr oder 16.00 Uhr) besuchen.

In der Mittelstufe beginnt der Schultag gleitend von 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr. Der Unterricht endet täglich um 13.00 Uhr. Danach gibt es immer ein Mittagessen bis 13.15 Uhr. Im Anschluss können die Kinder nach Hause gehen oder die ANA-Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (bis 14.00 Uhr oder 16.00 Uhr) besuchen.

In der Erdkinderstufe beginnt der Schultag gleitend von 8.15 Uhr bis 8.30 Uhr. Der Vormittagsunterricht endet Di-Fr um 13.45 Uhr. Danach gibt es immer ein Mittagessen bis 14.00 Uhr. Im Anschluss können die Kinder nach Hause gehen oder die ANA-Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (14.30 Uhr – 16.00 Uhr) besuchen.

Am Montagnachmittag findet der Sportunterricht statt. Der Unterricht endet vor Ort an der Sporthalle (Schillstraße 109) um 16.00 Uhr. Die Schüler*innen fahren direkt von dort aus nach Hause. Es fährt kein Bus zurück an die Schule.

In den Prüfungsklassen beginnt der Schultag gleitend von 8.15 Uhr bis 8.30 Uhr. Der Vormittagsunterricht endet um 13.45 Uhr. Danach gibt es immer ein freiwilliges Mittagessen bis 14.00 Uhr (Verpflichtende ganzjährige Buchung immer mit der ANA-Buchung). Einmal pro Woche findet je nach Klasse und Gruppe verpflichtender Nachmittagsunterricht bis 16.00 Uhr statt. An allen anderen Tagen können die Schüler*innen ab 13.45 Uhr nach Hause gehen oder die ANA-Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (14.30 Uhr – 16.00 Uhr) besuchen.

Ab der 6. Jahrgangsstufe halten wir unsere Schüler*innen für verantwortungsbewusst genug, das Schulgelände in der Mittagspause zu verlassen, wenn sie danach noch Unterricht haben bzw. ein ANA-Angebot gesuchen. Solltet ihr das nicht wollen, widersprecht dem bitte formlos per Mail an .

Einzige Ausnahme ist der Sportunterricht der Erdkinderstufe am Montag. Da hier die Abfahrt bereits um 14.00 Uhr stattfindet, dürfen die Schüler*innen aus 6-8 an diesem Tag das Schulgelände nicht verlassen.