Derzeit können unsere Schülerinnen und Schüler folgende Abschlüsse erwerben:

  • nach der neunten Jahrgangsstufe den erfolgreichen Hauptschulabschluss oder den Qualifizierenden Hauptschulabschluss
  • nach der zehnten Jahrgangsstufe (Mittlere Reife Zweig, M10) den Mittleren Schulabschluss

Im Anschluss an die M10 stehen unter anderem folgende Wege offen:

  • Besuch einer Montessori–Fachoberschule (MOS) mit dem Ziel der Fachhochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife.
  • Besuch einer staatlichen Fachoberschule (FOS), ebenfalls mit dem Ziel der Fachhochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife.
  • Absolvieren einer betrieblichen Ausbildung; danach ist der Besuch einer Berufsoberschule (BOS) möglich, die mit der fachgebundenen Hochschulreife abgeschlossen werden kann.
  • Besuch eines Vorbereitungsjahres an einem Gymnasium mit anschließendem Besuch der Oberstufe des Gymnasiums, welches mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) verlassen werden kann.

Lehrplan

Formale Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der bayerische Grund- und Haupt-/Mittelschul-Lehrplan. Je nach Interesse und Begabung bieten wir unseren SchülerInnen auch darüber hinausgehende Inhalte an. In regelmäßigen Gesprächen zwischen Lehrkraft und SchülerIn werden der aktuelle Stand und die weiteren Schritte der Entwicklung besprochen.

Übertritt auf Gymnasium oder Realschule

Grundsätzlich ist unser Schulkonzept darauf ausgelegt, dass uns alle SchülerInnen von der 1. bis zur 10. Klasse besuchen. Es besteht aber selbstverständlich auch die Möglichkeit, nach der vierten oder fünften Klasse auf eine Realschule oder ein Gymnasium zu wechseln. Voraussetzung dafür ist – wie bei allen bayerischen Schülerinnen und Schülern, die aufgrund fehlender Noten keine Übertrittsempfehlung einer Regel-Grundschule vorweisen können – der erfolgreiche Abschluss eines dreitägigen Probeunterrichts an der gewünschten Schulform.

Der Probeunterricht an den Gymnasien und Realschulen in Augsburg findet in der Regel im Mai statt. Der genaue Termin wird jährlich vom staatlichen Schulamt neu festgelegt. Er erstreckt sich über die Dauer von drei Tagen und beinhaltet Tests in den Fächern Mathematik und Deutsch. Die Anmeldung an den jeweiligen Schulen erfolgt durch die Eltern. Die Termine hierfür sind der Tagespresse zu entnehmen. Informationsveranstaltungen der einzelnen Schulen finden meist ab Januar statt.

Die Familien werden von der prüfenden Schule über die Ergebnisse des Probeunterrichts informiert und bekommen entsprechend eine Aufnahmebestätigung oder Absage.